A1: SV Viktoria 08 - VFB Oldenburg 0:0 (0:0)

Yannick Feldmann
Yannick Feldmann

Feldmann - Stockreiter (68. Knop), Neumann, Wolff, Härle - Biswas, Surmann - Ahlefelder, Schmidt (65. Moß), Silik (65. Greiff) - Saglam (60. Cirkovic)

 

Tore: Fehlanzeige


Besonderes: Malte Moß verschießt Foulelfmeter (71.)

Nach der Nullnummer auf dem Rehlberg bleibt der VFB in der Liga

 

Ronaldo - Robben - Schweinsteiger - die Liste der prominenten " Elferversager " ist lang und wird jetzt um Malte Moß erweitert. In einem eher mäßigen Kick wurde die 71. Minute zum Thema des Tages. Neumann kann völlig frei in den Strafraum eindringen und sich die Ecke aussuchen. Er wählt die schwierige Variante und lupft den Ball über den Keeper. Die Kugel wird von einem Verteidiger vor der Torlinie abgewehrt und Neumann vom Keeper umgegrätscht. Folgerichtig entscheidet SR Christian von Koten auf Strafstoss.

Der etatmäßige Schütze Greiff überlässt Moß die Verantwortung und der donnert den Ball weit über das Tor. Jubel beim VFB denn ein Rückstand bzw. eine Niederlage hätte den Abstieg bedeutet denn an den anderen Schauplätzen lief alles für die Konkurrenz.

Die Hütter wollten sich mit einem Erfolgserlebnis von ihren treuen Fans verabschieden aber bei Dauerregen und rutschigem Geläuf kam kaum Spielfluss zustande. Dominic Schmidt vergab zweimal (30./52.) in aussichtsreicher Position. Der VFB konnte in der 45. Min. in Führung gehen doch Feldmann entschärft den angeschnittenen Freistoss mit einer spektakulären Parade. Der VFB musste in der 57. Min. in Führung gehen doch dem Angreifer versagten allein vor dem Tor die Nerven.

Spieler des Tages: Yannick Feldmann (Foto) ist einer von den Spielern der einen enormen Leistungssprung vollzogen hat. Auch heute machte er bei allen Aktionen alles richtig.

 

Silvio Mrohs

Bilder zum Spiel:

Das meint die NOZ:

Auszug aus der NOZ (04.06.12)
Auszug aus der NOZ (04.06.12)